Zur Haupt-Navigation von RehaScout.
Zum Inhalt.

Seite empfehlen

JavaScript ist deaktiviert!



Parkerleichterungen

Ausweise in Blau und Orange

© iStockphoto.com/acilo

Sollte Ihr Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen "aG" oder "BL" versehen sein, können Sie eine Ausnahmegenehmigung (EU-Parkausweis) beantragen und so von einigen Parkerleichterungen profitieren. Und auch Menschen, die die Einstufung "aG" knapp verpasst haben, können Parkerleichterungen in Anspruch nehmen, denn seit 2009 gibt es den Parkausweis auch in Orange.

 

Der blaue EU-Parkausweis - Parkerleichterungen fĂŒr Blinde (BL) und Menschen mit schwerer Gehbehinderung (aG)

Besitzern eines blauen EU-Parkausweises ist nÀmlich Folgendes erlaubt:

  • das Parken auf BehindertenparkplĂ€tzen (gekennzeichnet durch das blaue Zusatzschild mit dem "Rollstuhlfahrersymbol")
  • das Parken im eingeschrĂ€nkten Halteverbot und in Zonenhalteverboten, ausgenommen Halteverbote mit Zusatzbeschilderung wie "Rettungsweg Feuerwehr", "Einsatzfahrzeuge", "Polizei" etc. (bis zu drei Stunden; die Ankunftszeit muss mit einer Parkscheibe angezeigt werden)
  • das Parken in FußgĂ€ngerzonen, in denen das Be- oder Entladen fĂŒr bestimmte Zeiten freigegeben ist, wĂ€hrend der Ladezeiten
  • das Parken auf ParkplĂ€tzen von Anwohnern (bis zu drei Stunden; die Ankunftszeit muss mit einer Parkscheibe angezeigt werden)
  • das Parken auf ParkplĂ€tzen mit Parkscheinautomaten und Parkuhren ohne GebĂŒhr und zeitliche Begrenzung
  • das Überschreiten der zugelassenen Parkdauer im Bereich eines Zonenhaltverbots und auf ParkplĂ€tzen, fĂŒr die durch ein Zusatzschild eine Begrenzung der Parkzeit angeordnet ist

Wenn nichts anderes angegeben ist, betrĂ€gt die höchstzulĂ€ssige Parkdauer 24 Stunden.

 

Der blaue EU-Parkausweis wird unter Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "aG" vom Straßenverkehrsamt ausgegeben und gilt in allen Mitgliedstaaten der EuropĂ€ischen Union fĂŒr die dort bestehenden Parkerleichterungen.

Tipp: Einen blauen EU-Parkausweis erhalten Personen mit den Merkzeichen "aG" oder "BL" Schwerbehindertenausweis auch dann, wenn sie selbst keine Fahrerlaubnis besitzen, aber auf die Benutzung eines Kraftfahrzeuges angewiesen sind.

Hinweis: Die vor 2001 ausgestellten Parkausweise ohne Lichtbild werden nur noch bis zum 31. Dezember 2010 anerkannt, danach gelten nur noch die EU-weit einheitlichen, blauen Parkausweis mit Lichtbild.

 

Parkplatzreservierung fĂŒr Menschen mit schwerer Gehbehinderung (aG)

Die Straßenverkehrsbehörde kann Menschen mit schwerer Gehbehinderung außerdem ein Sonderparkrecht einrĂ€umen: Ein Parkplatz im öffentlichen Verkehrsraum vor der Wohnung und/oder ArbeitsstĂ€tte wird als der ihrige gekennzeichnet und darf fortan nur noch von ihnen genutzt werden. Voraussetzung dafĂŒr ist, dass in ihrem Haushalt ein eigenes Auto vorhanden ist und in zumutbarer Entfernung nicht ausreichend ParkplĂ€tze zur VerfĂŒgung stehen. Dazu zĂ€hlen auch Garagen, MieterparkplĂ€tze etc. Bei Privat- oder MieterparkplĂ€tzen können personenbezogene ParkplĂ€tze hĂ€ufig bei der jeweiligen Verwaltung (z. B. Wohnungsbaugesellschaft) beantragt werden.

 

Der Parkausweis in Orange - "aG-light"

Seit Juni 2009 können bestimmte Parkerleichterungen auch in Anspruch genommen werden, wenn die Einstufung "aG" nicht vorliegt. Diese Ausnahmegenehmigung verbunden mit einem orange farbenen Parkausweis wird auch als "aG-light" bezeichnet.

 

Folgende Personengruppen können davon profitieren:

  • Menschen mit Schwerbehinderung (Merkzeichen G und B), einem Grad der Behinderung (GdB) von 80 und mehr fĂŒr Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen und der LendenwirbelsĂ€ule, (wenn sich diese auf das Gehvermögen auswirken)
  • Menschen mit Schwerbehinderung (Merkzeichen G und B), einem GdB von 70 und mehr fĂŒr Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen und der LendenwirbelsĂ€ule, (wenn sich diese auf das Gehvermögen auswirken) und gleichzeitig einen GdB von 50 und mehr fĂŒr Funktionsstörungen des Herzens und der Atmungsorgane
  • Menschen mit Schwerbehinderung, die an Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa erkrankt sind, wenn dafĂŒr ein GdB von 60 und mehr vorliegt
  • Menschen mit Schwerbehinderung mit kĂŒnstlichem Darmausgang und kĂŒnstlicher Harnableitung, wenn dafĂŒr ein GdB von 70 und mehr vorliegt

Den Parkausweis in Orange erhalten Sie ebenfalls beim Straßenverkehrsamt. Er umfasst die Parkerleichterungen des blauen EU-Parkausweises – mit Ausnahme der Erlaubnis auf BehindertenparkplĂ€tzen zu parken. (CS)

 



Sitemap